Kühn Malvezzi, Berlin / Michael S. Riedel, New York

Momentane Monumente

12. Mai - 16. Juni 2005

Eröffnung/Opening:
Mittwoch, 11. Mai 2005, 20.30 Uhr /Wednesday May 11, 2005, 8.30pm


 

Aedes Kooperationspartner

 

powered by BauNetz

  • Photos Ulrich Schwarz, Berlin

  • Riedel, Malvezzi, Kühn, Feireiss

  • Photos Aedes: Christine Meierhofer, Berlin

  • Fotos Aedes+BG: Jason Kassab-Bachi, Berlin

  • Ausstellung Berlinische Galerie

  • Ausstellung Berlinische Galerie

Kühn Malvezzi, Berlin / Michael S. Riedel, New York

Doppel-Eröffnung: Mittwoch, 11. Mai 2005, 19 Uhr in der Berlinischen Galerie Mittwoch, 11. Mai 2005, 20.30 Uhr in Aedes West

Ein Busshuttle zwischen der Berlinischen Galerie und Aedes West steht am Abend der Eröffnung zur Verfügung.

"Zur Ausstellung erscheint eine Ausstellung." (Michael S. Riedel) Die Installation von Michael S. Riedel und Kühn Malvezzi in Aedes West reflektiert elf Projekte von Kühn Malvezzi, die in einer parallel laufenden Ausstellung im Landesmuseum Berlinische Galerie zu sehen sind.

Die beiden Ausstellungen bilden eine Einheit und tragen den Titel MOMENTANE MONUMENTE. Die Rauminstallation in Aedes West bearbeitet gemeinsame Aspekte der künstlerischen und architektonischen Praxis in der Auseinandersetzung mit Präsentation und Repräsentation. "Architektur vermag nur selten als Werk ausgestellt zu werden. Bild und Text sind mögliche Annäherungen, um Architektur mittelbar darzustellen. Präzise eingesetzt, sind Bild und Text zusammen ein Modell, das zur realen Situation werden kann." (Kühn Malvezzi)

Dieser Versuch wird von den Architekten Kühn Malvezzi in ihrer Ausstellung in der Berlinischen Galerie unternommen. In der Fortführung dieses Wiedergabeprozesses und seiner Bedingungen entsteht in Aedes West durch die Intervention des Künstlers Michael S. Riedel eine weitere modellhafte Situation, in der das Verhältnis von Ausstellung und Katalog sowie der Prozess der Produktion zum Thema werden. Die begehbare und benutzbare Installation in Aedes West stellt eine Transformation und inhaltliche Erweiterung dar und verwendet den Aedes-Katalog von Kühn Malvezzi zur Produktion eines ungleichen Doppels. Wie in seinen früheren Arbeiten greift der Künstler Michael S. Riedel bewusst auf Bestehendes zurück und reagiert mit dieser Installation auf die Projekte von Kühn Malvezzi.

Katalog: Zur Ausstellung erscheinen ein Aedes Katalog sowie eine limitierte Auflage, bei der die Bedingungen der Katalogproduktion, von der Planung bis zum Verkauf thematisiert werden.

Ausstellung Aedes West: 12. Mai bis 16. Juni 2005 Savignyplatz, Else-Ury-Bogen 600, 10623 Berlin

Öffnungszeiten: Mo - So 10 - 20 Uhr Ausstellung Berlinische Galerie: 12. Mai bis 3. Juli 2005 Alte Jakobstraße 124-128, 10969 Berlin
Öffnungszeiten: Mo - Sa 12 - 20 Uhr, So 10 - 18 Uhr

Michael S. Riedel Ausstellungen (Auswahl): One and Three Chairs, Moskau Biennale, 2005; False Portikus, Frieze Project, London 2004; NOSNHO.-……, Galerie Michael Neff, Frankfurt 2004; Scheissen und Brunzen, Wiener Linien, Museum Wien 2004; Au fur et à mesure que la saison s’avanca..., Gabriele Senn Galerie, Wien 2003; Kontext Form Troja, Wiener Secession, 2003; Christopher Wool, Gabriele Senn Galerie, Wien 2001; Oskar-von-Miller-Strasse, Frankfurt 2000-2004 Kühn Malvezzi Realisierungen (Auswahl): Vorplatz und Lobby Berlinische Galerie, Berlin 2004; Friedrich Christian Flick Collection im Hamburger Bahnhof - Umbau Rieckhallen, Berlin 2004; Lauder Business School, Wien 2003; Galerie Gió Marconi, Mailand 2003, Traumfabrik Kommunismus – Ausstellung Schirn Kunsthalle Frankfurt 2003, Documenta 11 - Umbau Binding Brauerei, Kassel 2002; Foyer und Leitsystem Schirn Kunsthalle, Frankfurt 2002; Festivalzentren Theaterformen, Braunschweig

Projekt management Aedes: Isolde Nagel.

 


Diese Ausstellung wurde ermöglicht mit der großzügigen Unterstützung von: