Auböck + Kárász, Wien

Allmähliche Landschaften: offene Räume

18. Februar bis 1. Mai 2005

Eröffnung/Opening:
Freitag 18. Februar 2005, 18.30 Uhr / Friday February 18, 2005, 6.30pm


 

Aedes Kooperationspartner

 

powered by BauNetz

  • János Kárász, Maria Auböck, Kristin Feireiss

  • Regina Poly

  • János Kárász

  • Kristin Feireiss, Maria Auböck

  • Hans-Jürgen Commerell

Auböck + Kárász, Wien

Die Wiener Landschaftsarchitekten/Architekten Auböck + Kárász arbeiten seit 1987 zusammen und haben zahlreiche Projekte mit namhaften Architektenkollegen (u.a. Otto Steidle, Adolf Krischanitz) im In- und Ausland verwirklicht. Ihr Spektrum ist vielseitig und reicht neben Architektur, von großmaßstäblichen Landschaftsräumen über Parks und denkmalgeschützten Gärten wie beispielsweise die Restaurierung des Gartens von Schloss Belevedere in Wien bis zu Platzgestaltungen und Privatgärten. Das Team ist ebenso als Dozenten und Berater für mehrere Städte tätig Die Ausstellung präsentiert mit zahlreichen Plänen und Modellen folgende Projekte: Landschaftspark Blumau/Steiermark, Park Landeskrankenhaus Hartberg/Steiermark, Autofreie Mustersiedlung/Wien, Wohnmodell Inter-ethnische Nachbarschaft/Wien, Stadtpark in Hall/Tirol Stadtplatz in Hall/Tirol, Vorfeld Schloss Schönbrunn/Wien und den Parco Ex-Cava d’Agostino in Salerno/Italien. Diese sieben Freiräume bilden den Kern der Ausstellung und werden mit anderen, teils verwandten, teils kontrapunktisch gelagerten Arbeiten verwoben. Der Zugang des unprätentiös Selbstverständlichen, ein gelassener Umgang mit dem Element Zeit bestimmen diese präzise komponierten Landschaften. Sie entstehen aus komplexen kontextuellen Überlagerungen, in denen minimalistische Akzente Leichtigkeit und Klarheit entfalten. Eine besondere, zeitgemäße Herausforderung sehen Maria Auböck und János Kárász in der Suche nach der Anmutung des Sozialen, etwa bei ihren Entwürfen für Wohn- und Krankenhausbauten.

Zur Ausstellungseröffnung sprechen
Kristin Feireiss,
Berlin
Regina Poly, Berlin

Project management Aedes: Isolde Nagel (mailto: [email protected]) For further information and images please contact www.aedes-arc.de

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog. (€ 10.-) english/deutsch

 


Diese Ausstellung wurde ermöglicht mit der großzügigen Unterstützung von: