CARBS – Concrete Kinetics

Matter Design, Boston mit CEMEX Global R&D, Brügg b. Biel

Choreografierte Performances und Diskussionen in drei Phasen

Drei Online Events
4 Februar 2021, 16.30 Uhr (MEZ)
12 Februar 2021, 18 Uhr ((MEZ)
26 Februar 2021, 18 Uhr (MEZ)
Sprache: Englisch
Live-Stream: Aedes Facebook

Pressemitteilung [1.6 MB]

 

Aedes Kooperationspartner

 

powered by BauNetz

  • Walking Assembly © Matter Design and Cemex Global R&D

CARBS – Concrete Kinetics wird als digitales Forum präsentiert. Auf dem Programm stehen drei Online-Events, die jeweils Einführungen durch Matter Design, Präsentationen von Cemex und Diskussionen im ANCB The Aedes Metropolitan Laboratory in Berlin beinhalten. Mit: Gabriele Brandstetter, Elke Buhr, Roger Bundschuh, Brandon Clifford, Lukas Feireiss, Franka Marlene Foth, Werner Frosch, Kaye Geipel, Alicja Kwade, Rasa Weber, Matthias Wemhoff, Davide Zampini. Alle Veranstaltungen werden live gestreamt und sind ab dem 16. Februar 2021 in bearbeiteter Form auf der Webseite von Aedes verfügbar.

CARBS ist eine choreografierte Präsentation von Betonelementen, die an Megalithe erinnern. Obwohl die Elemente, die Massive Concrete Masonry Units (MCMU), zwischen etwa 400 und 1.800 kg wiegen, sind sie so konzipiert, dass sie problemlos von einer einzelnen Person bewegt werden können. Die Units sind schwenk- und rollbar und lassen sich mit geringem Kraftaufwand verschieben oder wie ein riesiges 3D-Puzzle zusammenfügen. Anstatt fossiler Brennstoffe sollen Kohlenhydrate (CARBS) als Energiequelle für das Bauen mit großen und schweren Elementen dienen. In der poetischen wie experimentellen Choreografie, die das Bostoner Büro Matter Design gemeinsam mit Cemex Global Research & Design (R&D) konzipiert, gestaltet und entwickelt hat, wird das physikalische Potenzial der Interaktion zwischen Menschen und innovativer Betontechnologie sowie alter Methoden zum Transport megalithischer Strukturen erforscht. CARBS ist nicht nur eine atemberaubende Präsentation, sondern auch ein digitales Forum für den physischen Umgang mit Masse, Material und Bewegung. In einem digitalen Format werden die Betonelemente in drei Phasen präsentiert: Scatter, Assemble und Split. Zu jeder Phase gibt es eine vorab aufgezeichnete Präsentation gefolgt von einer Diskussion über creative, transdisziplinäre Forschung, Nachhaltigkeit und Innovation. Dieses Online-Programm zeigt die Zusammenarbeit zwischen Industrie und Kultur, zwischen Matter Design, Cemex Global R&D und Aedes, und unterstreicht die Bedeutung von experimenteller Forschung.


Walking Assembly © Matter Design and Cemex Global R&D

Zum Hintergrund
Architekten befassen sich beim Entwerfen von Gebäuden oder beim Erarbeiten städtebaulicher Lösungen mit den wechselseitigen Beziehungen zwischen Gestaltung, Technologie und Material, um das Wissen über das Bauen zu erweitern. So beschäftigt sich das US-amerikanische Büro für Designforschung, Matter Design, mit der ingenieurtechnischen Seite der architektonischen Wunderwerke der Antike, wie den Moai-Statuen auf der Osterinsel oder den gewaltigen Steinmauern der Inka in Cusco, um neue Anwendungen für die Zukunft zu entwickeln. Unter Leitung seines Direktors und Mitbegründers Brandon Clifford hat Matter Design mit Cemex Global R&D, geleitet von Davide Zampini, große und komplexe Bau-Choreografien entwickelt, die Baustoffe ebenso wie den menschlichen Körper in die Konstruktionsprozesse einbeziehen. Aus dieser Zusammenarbeit, in der Wissenschaftler, Ingenieure, Architekten, Anthropologen und Wirtschaftsexperten beteiligt sind, gingen die aus acht Elementen bestehende Walking Assembly hervor, sowie Patty & Jan, ein Paar aus zwei ineinandergreifenden Formen.

Massive Concrete Masonry Units: Walking Assembly und Patty & Jan
Die Massive Concrete Masonry Units (MCMU) sind eine Konstruktionstechnik, bei der die Teile wie bei einem Puzzle ineinandergreifen. Jede einzelne der acht Units der Walking Assembly ist aus Beton unterschiedlicher Dichte gefertigt und hat abgerundete Kanten, sodass sie sich leicht an ihren Ort kippen und schwenken lassen. Mit einem schweren Werkzeug kann, wenn man es einfügt oder wieder entfernt, der Schwerpunkt des Elements verlagert und dadurch sein Bewegungsverhalten verändert werden. Patty & Jan sind zwei MCMU, die wie die Buchstaben „P“ und „J“ aussehen. Sie sind ebenfalls aus Beton unterschiedlicher Dichte gefertigt, sodass sie sich beim ausbalancieren wie von selbst zusammenfügen. Mit diesem performativen Charakter beweisen Patty & Jan die Flexibilität des Materials Beton und werfen die Frage auf, was für eine Art von Architektur entstehen könnte, wenn man den Akt des Bauens überdenkt.

Präsentationen und Diskussionen
CARBS – Concrete Kinetics führt dem Zuschauer spielerisch die Beweglichkeit massiver Bauelemente vor Augen. In drei Aufzeichnungen von Vorführungen werden zunächst die einzigartigen Eigenschaften von Walking Assembly und Patty & Jan in ihrer Beziehung zum Menschen demonstriert. Damit wird erlebbar, wie sie den Raum verändern können, und somit die architektonische Dimension in den Blick gerückt wird. Zusätzlich zu den Präsentationen können auf der Webseite von Aedes die Diskussionen im Livestream verfolgt werden. Vertreter verschiedener Bereiche und Disziplinen werden dabei über die architektonischen, wirtschaftlichen, physikalischen und sozialen Auswirkungen der MCMU diskutieren. Das Aedes Architekturforum präsentiert seit seiner Gründung vor 40 Jahren in Ausstellungen, Publikationen, Forschungsprojekten und Debatten junge und innovative Architektur- und Designstudios, die sich mit Raum, Architektur und Städtebau auseinandersetzen. Mit diesem Konzept geht Aedes über traditionelle architektonische Themenstellungen hinaus und legt damit den Schwerpunkt auf die Bedeutung eines transdisziplinären Diskurses. Die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Cemex Global R&D und Matter Design ist ein Beispiel für diesen experimentellen Dialog und öffnet damit Wege für die Erkundung neuer Ideen.

Programm


Phase I
Scatter
Datum: Donnerstag, 4. Februar 2021, 16.30 Uhr (MEZ)
Livestream: Aedes-Facebook

Begrüßung
Hans-Jürgen Commerell, Direktor, ANCB The Aedes Metropolitan Laboratory, Berlin
Einführung
Davide Zampini, Head of Cemex Global R&D und IP Management, Schweiz
Brandon Clifford, Direktor und Mitbegründer von Matter Design, Boston
Diskussion mit
Franka Marlene Foth, Choreografin und Performance-Kuratorin, Berlin
Alicja Kwade, Konzeptkünstlerin, Berlin
Roger Bundschuh, Architekt, Berlin
Moderation: Lukas Feireiss, Kurator, Autor und Pädagoge, Berlin


Phase II
Assemble
Datum: Freitag, 12. Februar 2021, 18.00 Uhr (MEZ)
Livestream: Aedes-Facebook

Einführung
Davide Zampini, Head of Cemex Global R&D und IP Management, Schweiz
Brandon Clifford, Direktor und Mitbegründer von Matter Design, Boston
Diskussion mit
Matthias Wemhoff, Archäologe und Direktor des Museums für Vor- und Frühgeschichte der Staatlichen Museen zu Berlin
Werner Frosch, Partner und Geschäftsführer von Henning Larsen Architects, München
Moderation: Elke Buhr, Chefredakteurin von Monopol, Berlin


Phase III
Split
Datum: Freitag, 26. Februar 2021, 18.00 Uhr (MEZ)
Livestream: Aedes-Facebook

Einführung
Davide Zampini, Head of Cemex Global R&D und IP Management, Schweiz
Brandon Clifford, Direktor und Mitbegründer von Matter Design, Boston
Diskussion mit
Gabriele Brandstetter, Professorin für Theater- und Tanzwissenschaft an der Freien Universität Berlin und Co-Direktorin des internationalen Forschungszentrums „Interweaving Performance Cultures“, Berlin
Rasa Weber, Designerin und Mitbegründerin des Design- und Architekturkollektivs They Feed Off Buildings aus Berlin
Moderation: Kaye Geipel, Architekturkritiker, Bauwelt, Berlin

Wir danken

CEMEX Global R&D
Davide Zampini – Global R&D Director
Alexandre Guerini – Products Development & Industrialization Director
Carlos Enrique Terrado – R&D Business Development Manager
Matthew John Meyers – Materials & Products Design Specialist
Valentina Rizzo – Visual Communication & Design Analyst
CEMEX Deutschland
Alexandra Decker – Manager Public Affairs Germany & Central Europe
Matter Design
Brandon Clifford – Direktor, Mitbegründer
Tyler Swingle – Research Lead 
Choreografie/Tanz
Tizia Sansonnens, Biel/Bienne – Rythmikerin
Laure Jolissaint, Biel/Bienne – visuelle und Performance-Künstlerin

     

    Wir bedanken uns bei CEMEX für die großzügige Unterstützung