Karl-Heinz Bogner

Objekte

16. Dezember 2005 - 12. März 2006

Eröffnung/Opening:
Freitag 16. Dezember 2005, 18.30 Uhr / Friday December 16, 2005, 6.30pm


 

Aedes Kooperationspartner

 

powered by BauNetz

  • Ohne Titel, 2003

Karl-Heinz Bogner

Der Stuttgarter Künstler Karl-Heinz Bogner bewegt sich im Grenzgebiet zwischen Malerei, Skulptur und Architektur. Mit seinen fragilen, aus Karton und Holz gebauten Objekten eröffnet er auf spielerische Weise grenzüberschreitende räumliche Welten. Karl-Heinz Bogner selbst bezeichnet seine Arbeiten als Schutz- und Rückzugsräume. Die Ausstellung im Pavillon zeigt anhand von Objektserien, die sich auf die vorhandene Raumsituation im Pavillon beziehen einen solchen Rückzugsraum, indem die Suche nach den Zusammenhängen von Linien, Flächen, Volumen und Hohlräumen, von Geschlossenheit und Offenheit, von Licht und Schatten sichtbar gemacht wird. Die Arbeiten sind als Einzelobjekte und Objektgruppen konzipiert und werden durch Skizzen und Zeichnungen ergänzt. Durch die Bewegung des Betrachters werden die “Objekte” immaterialisiert und behalten doch in der Gesamtform ihre strenge architektonische Sprache.

Vitae Karl-Heinz Bogner:
1966 Geboren in Stuttgart
1989-1995 Studium Architektur und Design an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
Studienabschluß: Diplom-Ingenieur, Fachrichtung Architektur
seit 1991 Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen
seit 1995 Freischaffender Künstler
seit 1996 Lehrtätigkeiten an der Universität Stuttgart und an der Fachhochschule Schwäbisch Hall, Hochschule für Gestaltung
Lebt und arbeitet in Stuttgart

Einzel- und Gruppenausstellungen (Auswahl):
Galerie De Buci, Paris (1998, 2000, 2001, 2002, 2005)
Salon des Grands et Jeunes d’Aujourd’hui, Paris (2001, 2002)
Galerie Artemisia, Paris (2003)
Galerie der Stadt Wendlingen am Neckar (2003)
Galerie im Oberlichtsaal Sindelfingen (2004)
Architektenkammer Baden-Württemberg, Haus der Architekten, Stuttgart (2004)
Galerie Kränzl, Göppingen (2003, 2004, 2005)
Art Karlsruhe, Galerie Kränzl (2005)
galerie artconcept pickroth, Neckarsulm (2005)