2-TÄGIGE KONFERENZ ZUR AUSSTELLUNG

ZUKUNFT Schulbau - Europäische Beispiele zeitgemäßer Schularchitektur

Eröffnungskonferenz
Montag, 24. Juni, 14-18.15 Uhr, und Dienstag, 25. Juni, 10-18.30 Uhr

Veranstaltungsort

Pfefferberg Haus 13
Christinenstr. 18-19
10119 Berlin 

Preise
24. Juni: 15,- € netto
25. Juni: 25,- € netto

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

Tickets erhalten sie ausschließlich im Voraus unter:
Die Teilnahme an der Konferenz wird von der Architektenkammer Berlin als Fortbildung anerkannt.

Ausstellung
25. Juni - 8. August 2019

Ausstellungseröffnung
Montag, 24. Juni 2019, 18.30 Uhr

Ausstellungsort
Aedes Architekturforum
Christinenstr. 18-19
10119 Berlin

Öffnungszeiten
Di-Fr 11-18.30 Uhr
So-Mo 13-17 Uhr
Sa, 22. Juni 2019, 13-17 Uhr

Mehr Informationen zur Ausstellung
ZUKUNFT Schulbau
________________________

Für die Konferenz und die Ausstellung wurde ein Facebook und Instagram-Account eingerichtet. Hier werden Beispiele aus der Schulpraxis gezeigt und mit der Öffentlichkeit diskutiert. Beiträge und Kommentare können Sie auf beiden Plattformen finden und einreichen unter: Facebook: #aedesfutureschools / Instagram: #aedesfutureschools

 

Aedes Kooperationspartner

 

powered by BauNetz

  • Simone Veils's Group of Schools, Colombes/Frankreich, Dominique Coulon & Associés, Paris © Eugeni Pons

Der Schulbau in Deutschland steht vor großen Herausforderungen. Insbesondere in den Ballungsräumen steigen kontinuierlich die Schülerzahlen und allen Prognosen zufolge setzt sich das Bevölkerungswachstum auch in den kommenden Jahren fort. Deswegen gehören Schulneubauten inklusive der Schulerweiterungen und Sanierungen aktuell zu einem der zentralen Themen der Investitionspolitik der Bundesländer. Allein in Berlin werden bis zum Schuljahr 2024/25 neue Räume für rund 70.000 zusätzliche Schülerinnen und Schüler benötigt.

Auch die „Institution Schule“ selbst hat sich zunehmend verändert und wird heute, durch wachsende Erfordernisse, z.B. längere Betreuungszeiten inklusive Hausaufgabenbetreuung bis hin zu Modellen als Ganztagsschule, immer mehr zum Lern- und Lebensraum für Kinder, der auch sozialerzieherische Funktionen beinhaltet. Zudem ist das Programm der Schulen vielfältiger geworden. Neben einer zeitgemäßen technischen Ausstattung gehören heute auch Musik-, Literatur und Sport AGs zum Angebot. Somit müssen nicht nur die Schulgebäude mit flexibel nutzbaren Flächen für das umfangreiche Raumprogramm ausgestattet werden, sondern auch die Außenanlagen brauchen vielfach erweiterte Flächen für die unterschiedlichen Freiluft- und Sportaktivitäten. Unbestritten scheint, dass sich Raumverhältnisse sowohl auf das Verhalten, als auch auf die Leistungsfähigkeit der Schüler auswirken und in der Schulpädagogik der Raum als der „dritte Lehrer“ ein gängiger Begriff geworden ist.

Eine Anpassung der Schulbauten an neue pädagogische Konzepte und Bedürfnisse zeitgemäßer und im internationalen Vergleich wettbewerbsfähiger Schulbildung wird somit unumgänglich, um den aktuellen gesellschaftlichen Veränderungen und dem wachsenden Bewusstsein um die herausragende Bedeutung von Bildung Rechnung zu tragen. Ausstellung und Konferenz untersuchen im Dialog mit internationalen Experten gemeinsame Strategien für den Schulbau der Zukunft.
 
- Wie soll und muss Schule heute aussehen?
- Welche Raumangebote sollte Schulbau bieten?
- Wie sollten Klassen- und Aufenthaltsbereiche gestaltet sein?
- Wie kann ein Schulbau sich klug in den Stadtraum oder in die ländliche Umgebung integrieren?


PROGRAMM

Montag, 24. Juni 2019

14.00 Uhr  Welcome 
Hans Jürgen Commerell Director ANCB, Berlin 

Einführung
Beate Engelhorn Initiatorin und Kuratorin der Konferenz und der Ausstellung, Aedes Berlin 

14.15 Uhr  Impulsvortrag
Die Zukunft des Schulbaus Anforderungen und Beispiele
Barbara Pampe 
Montag Stiftung - Jugend und Gesellschaft, Bonn

14.35 Uhr   Aktuelle Schulbauprojekte in Berlin
Andreas Krawczyk NKBAK Architekten, Frankfurt a.M./ Integrierte Sekundarschule Berlin-Mahlsdorf 
Sven Fröhlich Aff Architekten, Berlin / Erweiterung Arndt-Gymnasium, Berlin-Dahlem 
Tiemo Klumpp Numrich Albert Klumpp, Berlin / Nils Holgerson Schule, Berlin-Lichtenberg

Diskussion
Moderation Beate Engelhorn Aedes Berlin

15.20 Uhr  Schulbauoffensive in Berlin 
Aktueller Stand der Planungen/Ausblicke
Norbert Illiges
Leiter der Steuergruppe Taskforce Schulbau, Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Berlin
Christine Edmaier Präsidentin Architektenkammer Berlin

15.50 Uhr  Vier Schulbauprojekte aus Europa
Simon Henley Principal, Henley Halebrown Architects, London / Hackney New School, London, England
Anna Popelka, Georg Poduschka PPAG Architekten, Wien / Bildungscampus Sonnwendviertel, Wien, Österreich 
Prof. Almut Grüntuch-Ernst TU Braunschweig, Grüntuch Ernst Architekten, Berlin / Deutsche Schule Madrid, Spanien
Dorte Kristensen Director. Atelier Pro, Den Haag / Brede Buurtschool 03, Den Haag, Niederlande

Diskussion
Moderation Kaye Geipel Stellv. Chefredakteur Bauwelt, Berlin

16.45 Uhr  KAFFEEPAUSE

17.30 UhrKeynote Speech  (in English)
„Think differently about learning!
Innovative learning environments that shape future generations
Rosan Bosch Rosan Bosch Studio, Copenhagen, Denmark 

Anschließend Q+A
Moderation Kaye Geipel Stellv. Chefredakteur Bauwelt, Berlin 

18.15 Uhr  PAUSE

18.30 Uhr  ERÖFFNUNG DER AUSSTELLUNG 
ZUKUNFT Schulbau – Europäische Beispiele zeitgemäßer Schularchitektur 
im Aedes Architekturforum


Dienstag, 25. Juni 2019

10.45 Uhr  Begrüßung 
Beate Engelhorn Initiatorin und Kuratorin der Konferenz und der Ausstellung, Aedes Berlin

11.00 Uhr  Impulsvortrag
Schule macht Stadt
Reiner Nagel
Vorstandsvorsitzender Bundesstiftung Baukultur, Potsdam

11.20 Uhr  Vier Schulbauprojekte aus Europa
Morten Gregersen Nord Architects, European School Copenhagen, Dänemark
Marika Schmidt / mrschmidt Architekten, Berlin / Grundschule, Ev. Schule Dettmannsdorf, Deutschland
Knut Longva Longva Arkitekter, Oslo / Nord-Østerdal High School, Tynset, Norwegen 
Prof. Gernot Schulz gernot schulz : architektur, Köln / Bildungslandschaft Altstadt Nord, Köln, Deutschland

12.00 Uhr  Schule und Kontext
Prof. Thorsten Erl Reallabor STADT-RAUM-BILDUNG, Heidelberg/Siegen

Diskussion 
Moderation Kirsten Klingbeil Redakteurin Bauwelt, Berlin

12.45 Uhr  MITTAGSPAUSE

14.00 Uhr  Raumgestaltung und Atmosphäre
Luft/Akustik/Oberflächen   
Einfluss von Raumluft, Oberflächen und Akustik auf das Lernverhalten  
Prof. Thomas Auer
TU München/Transsolar, Stuttgart

Licht und Lernen
Einfluss von Licht auf das Lernverhalten
Carina Buchholz Brand Content Managerin, Zumtobel Lighting GmbH, Dornbirn, Österreich

14.45 Uhr  Drei Schulbauprojekte aus Europa
Ville-Pekka Ikola ALT Architects, Oulu / Lehtikangas School, Kajaani, Finnland 
Prof. Tobias Wulf Wulf Architekten, Stuttgart / Hessenwald Schule, Weiterstadt, Deutschland
Duncan Lewis Director, Duncan Lewis Scape Architecture, Bordeaux / Jean Moulin High School, Revin, Frankreich 

Diskussion 
Moderation Kirsten Klingbeil Redakteurin Bauwelt, Berlin

15.30 Uhr   KAFFEEPAUSE

16.15 Uhr  Partizipation und Prozesse
Partizipationsprozesse und Interdisziplinäre Kommunikationsverfahren
Prof. Susanne Hofmann
Baupiloten, Berlin 
Prof. Jan Krause Hochschule Bochum

Diskussion 
Moderation Ulrich Brinkmann Redakteur Bauwelt, Berlin

17.00 Uhr  Erfolgreiche Prozessarbeit am Beispiel Rütlischule, Berlin

Die Entwicklung seit 2006
Sascha Wenzel
Freudenberg Stiftung, Berlin 

Schule im Bau
Carolin Michel
Projektleiterin, Schulz und Schulz Architekten, Leipzig 

Die Rütli Schule heute
Cordula Heckmann Schulleiterin Rütli Schule     

Schule macht Ort
Martin Hikel
Bezirksbürgermeister Berlin-Neukölln 

Diskussion 
Moderation Ulrich Brinkmann Redakteur Bauwelt, Berlin

18.30 UhrGET TOGETHER 

SPONSOREN

Die Ausstellung und die Konferenz wurden ermöglicht durch die großzügige Unterstützung von


Die Gestaltung der Ausstellungsinstallation wird unterstützt durch Objekte von


MEDIENPARTNER

Wir freuen uns über die Kooperation mit unserem Medienpartner