Inflexión / Wendepunkt

Der Transformationsprozess in der spanischen Architektur

Ausstellung:
6. Dezember 2014 - 11. Januar 2015

Eröffnung:
Freitag, 5. Dezember 2014, 18:30 Uhr

Anlässlich der Ausstellungseröffnung laden wir sie herzlich ein zum
ANCB Symposium: “Inflexión / Turning Point - BEAU XII“



Zeit: 5. Dezember 2014, 16:00 – 18:00 Uhr

Ort: ANCBerlin, Christinenstr. 18-19, 10119 Berlin



Vorträge:
Emilio Tuñón, Tuñón Arquitectos, Madrid.
Winning project at the XII BEAU, in der Kategorie Zivilgesellschaftliche Symbole: Rathaus von Lalín.
Juan Navarro Baldeweg, Navarro Baldeweg Asociados, Madrid.    
Gewinner der XII BEAU, in der Kategorie Renovierung und Wiederverwertung: Neue Bibliotheca Hertziana. Max-Planck-Institut. Rom, Italien.


Gefolgt von einem Gespräch zwischen:
Fuensanta Nieto, Direktorin der XII BEAU und
Matthias Sauerbruch, Jurymitglied der XII BEAU

 

Aedes Kooperationspartner

 

powered by BauNetz

  • Juan Navarro Baldeweg, Navarro Baldeweg Associados, Madrid

  • Hans-Jürgen Commerell, Aedes, Berlin / H.E.D.Pablo Garcia-Berday Cerezo,
    Ambassador of Spain, Berlin

  • Matthias Sauerbruch, Sauerbruch Hutton, Berlin

  • © Photos (Opening): Jirka Jansch

Inflexión / Turning Point verweist auf den aktuellen Transformationsprozess der spanischen Architektur. 15 Gewinner und 27 Finalisten der 12. Spanischen Architektur- und Städtebau-Biennale (XII BEAU) haben sich mit Themen wie Resilienz, Ökologie und soziale Werte auseinandergesetzt. Die Notwendigkeit von nachhaltigem Bauen, Belebung von Innenstädten, Wiederaufbereitung und Verwertung bestehender Strukturen und Ressourcen stehen an diesem Wendepunkt auf der Agenda. Insbesondere die jüngere Generation sucht nach alternativen Stadtentwicklungsstrategien für die nahe Zukunft.

Ein grundlegender Aspekt dieser Biennale, unter der Leitung von Fuensanta Nieto und Enrique Sobejano, ist ein Bewussein dafür zu entwickeln, dass nur qualitätvolle Architektur und Stadtplanung im Kontext gesellschaftlicher Entwicklungen zu einem nachhaltigen Wandel von Stadt und Landschaft beitragen können.

Unter Verwendung von Videoüberwachungssystemen, Smartphones und digitalen Bildschirmaufnahmen, konzipierten die Ausstellungsdesigner ‚Taller de Casquería’ die Installation Live Architecture, die die Gewinner und Finalisten der fünf Kategorien der XII BEAU zeigt. Die Ausstellung gibt einen weit gefächerten Einblick in die zeitgenössische spanische Architektur und ist ein Experiment der Architekturkommunikation. Jedes Projekt wird mit unterschiedlicher Intensität aus der Perspektive der Nutzer gezeigt und im Spannungsfeld von Homogenität und Bruch in zwei gegenläufigen Rythmen dargestellt. Die Besucher können den Zeitwandel erleben und die Veränderungen und Nuancen im Raum beobachten.

Der Katalog der 12. Spanischen Architektur- und Städtebau-Biennale steht auf der Website der Fundación Arquia zum Download zu Verfügung: http://fundacion.arquia.es/es/ediciones/publicaciones/Colecciones/DetallePublicacion/102

Renovierung und Wiederverwertung
5 Gewinner
Pilger- und Stadtmuseum. Santiago de Compostela Manuel Gallego Jorreto
Restaurierung und Renovierung der Zarzuela Pferderennbahn. Fase I. Madrid Junquera Arquitectos SLP
Medialab / Prado. Madrid Langarita-Navarro arquitectos
Kinozentrum Matadero. Madrid Churtichaga+Quadra-Salcedo Arquitectos
Neue Bibliotheca Hertziana. Max-Planck-Institut. Rom, Italien Juan Navarro Baldeweg

8 Finalisten
Zentrum Zeitgenössischer Kunst La Conservera Ceutí. Murcia Enrique Nieto Fernández / Fernando de Retes Aparicio
Sitz der Stiftung Wissenschaftspark. Adaptation und Renovierung der Gebäude T und D. El Espinardo, Murcia Fernando de Retes Aparicio
Red Bull Music Academy / Musikhalle in Matadero. Madrid Langarita-Navarro arquitectos
Gastgewerbeschule im alten Schlachthaus. Medina Sidonia María González and Juanjo López de la Cruz. Sol 89
Renovierung eines Studios und Wohnhauses. Barcelona Anna Puigjaner / Guillermo López
Apartment Juan. Barcelona Vora arquitectura
Renovierung eines Einfamilienhauses. Matamorisca, Pamplona Jesús Castillo Oli
Renovierung des städtischen Friedhofes. Garrigoles, Gerona Xavier Vilagran Casanovas / Cristina Lloret Serra
 

Territorium und Landschaft
2 Gewinner
Masterplan für die galicische Küste Xunta de Galicia: Manuel Borobio Sanchiz / Miriam García García
Aufbereitung der römischen Ausgrabungsstätte Can Tacó. Montmeló, Barcelona Estudi d’Arquitectura Toni Gironès

4 Finalisten
Führungsband – Route für die Sinne. Castrelos Park, Vigo BMJ arquitectos. Belinda Besada Vergara, Marister Failde Ferreiro
Lounge Tepoztlan. Morelos, Mexico Cadaval & Solà-Morales
Projekt zur Wiedergewinnung und  Aufwertung der Umgebung der Goián-Festung und des Strandbereiches. Tomiño, Pontevedra Pablo Gallego Picard
Restaurierung der Luftschutzbatterien, Turó de la Rovira, Barcelona Inma Jansana Ferrer (JDVDP) / Jordi Romero Sabí (AAUP)


Stadtbelebung und -entwicklung
2 Gewinner
Altstadtrenovierung. Vigo Consorcio Casco Vello Vigo
Strategischer Plan für Madrid-Stadtmitte José María Ezquiaga Domínguez / Salvador Pérez Arroyo / Juan Herreros Guerra

4 Finalisten
Neuer Cerrillo-Platz und soziokulturelles Zentrum. Horcajo de Santiago, Cuenca B.A.B. arquitectos
Neuer Sitz des Madrider Architektenbundes Gonzalo Moure Lorenzo
Provisioneller Sonntagsmarkt Sant Antoni. Barcelona Pere Joan Ravetllat / Carme Ribas / Olga Schmid
Sozialer Wohnungsbau. Sa Pobla, Mallorca José Ripoll Vaquer / Juan Miguel Tizón Garau


Partizipative und soziale Aktion
2 Gewinner
El Campo de Cebada (Weizenfeld). Madrid
32 Sozialwohnungen, Garagen und Läden. San Vicente del Raspeig, Alicante Alfredo Payá Benedito

6 Finalisten
57 Studentenwohnheime im ETSAV Campus. Sant Cugat del Vallès. Barcelona DataAE + Harquitectes
Sozialer Wohnungsbau, Büros, Läden und Platz. Coslada, Madrid Atxu Amann / Andrés Canovas / Nicolás Maruri
Haus der Tagesmütter. Selb, Deutschland Taller DE2 Arquitectos + Gutiérrez-de la Fuente Arquitectos
Youth Factory. Merida Selgascano arquitectos
Dreamhamar. Stotorget, Hamar, Norway Ecosistema Urbano
Kollektive Intelligenzen Zoohaus


Zivilgesellschaftliche Symbole
4 Gewinner
Büros für die Verwaltung von Kastilien und León. Zamora Alberto Campo Baeza / Pablo Fernández Lorenzo / Pablo Redondo Díez / Alfonso González Gaisán / Francisco Blanco Velasco
Das “B”. Konzerthalle und Kongresszentrum. Cartagena Selgascano arquitectos
Kindergarten. Pamplona Pereda Pérez arquitectos
Rathaus von Lalín Emilio Tuñón Álvarez / Luis Moreno García-Mansilla

5 Finalisten
Freizeitzentrum. Azuqueca de Henares, Guadalajara Ábalos+Sentkiewicz arquitectos
Passagierterminal des internationalen Flughafens der Region von Murcia Josep Maria Casadevall / Carlos Ferrater / Ramón Sanabria / Dolors Sayera
Cartuja Institut für medizinische Spitzentechnologie. Seville José Morales / Sara de Giles
Dienstleistungsgebäude Plaza Mayor UAM. Madrid MTM Arquitectos (Javier Fresneda & Javier Sanjuan)
MUCA / Musikzentrum und Konzerthalle. Algueña, Alicante Jesús Olivares Casado / Miguel Rodenas Mussons (COR Asociados)

 


Diese Ausstellung wurde ermöglicht mit der großzügigen Unterstützung von: