Berlin - Abu Dhabi
Großer Tiergarten und Khalifa City

Neumann Gusenburger, Landschaftsarchitekten, Berlin


 

more photos

10. Februar - 23. März 2006
Eröffnung/Opening: Freitag, 10. Februar 2006, 18.30 Uhr

AedesLand, Else-Ury-Bogen 600-601, 10623 Berlin
Öffnungszeiten/Opening hours: Mo-So 10.00 - 20.00 Uhr

Diese Ausstellung wurde ermöglicht mit der großzügigen Unterstützung von:

Neumann Gusenburger ist ein renommiertes Büro für Landschaftsarchitektur und besteht in seiner Konstellation unter Leitung von Dipl.-Ing. Thomas Gusenburger und Prof. Dr. K. Neumann seit 1994. Mit seinen über 20 Mitarbeitern zählt es zu den größten Büros in Deutschland. Die Ausstellung „Berlin - Abu Dhabi“ stellt zwei aktuelle Projekte gegenüber, mit denen sich die Landschaftsarchitekten Neumann Gusenburger in zwei sehr unterschiedlichen Welten bewegen. Was den New Yorkern der Central Park ist, ist den Berlinern der Große Tiergarten, die bedeutendste zusammenhängende Grünanlage in zentraler Lage. Mit der Wiederherstellung des Tiergartens begibt sich das Büro in die Tiefen der Berliner Geschichte und der seit drei Jahrhunderten gewachsenen Struktur des Berliner Tiergartens. Zu Zeiten der Berliner Mauer befand sich der Große Tiergarten in absoluter Randlage Westberlins, der Zugang erfolgte ausschließlich aus dem Westen. Seit der Maueröffnung ist er wieder in das Herz der Stadt gerückt und von allen Seiten zugänglich. Der starken Frequentierung wird sein jetziger Zustand nicht gerecht. Besonders im prominenten Umfeld von Brandenburger Tor, Regierungsviertel und Potsdamer Platz soll ein angemessener Zustand wiederhergestellt werden. Das Land Berlin hat Neumann Gusenburger mit der Planung betraut, den Tiergarten in seiner einstigen Qualität wiederherzustellen. In mehrjähriger Recherche wurden die historischen Strukturen Schicht für Schicht herausgeschält und in den heutigen Bestand integriert. Das Projekt steht unmittelbar vor der Ausführung. Eine Expedition ganz anderer Art führt in die Hitze und Weiten der Arabischen Emirate. Hier entsteht neben der bestehenden Hauptstadt Abu Dhabi aus dem Wüstensand eine neue Stadt für 150.000 Einwohner. Das Büro Neumann Gusenburger konstruiert einen gesamten Stadtteil. Das Projekt entsteht im Auftrag der Stadtverwaltung Abu Dhabi. Von Anfang an bestimmen die grünen Komponenten die städtebaulichen Qualitäten in der neuen Stadt Khalifa City. Ein besonderes Augenmerk ist die Wirkung bei Nacht und aus der Luft: Beim Anflug auf Abu Dhabi wird Khalifa City der erste Eindruck sein, den der Besucher von den Emiraten gewinnt. Erst die abendliche Kühle ist es, die das Öffentliche Leben bis in die Nachtstunden hinein erwachen lässt. Für Neumann Gusenburger hat das Projekt einen besonderen Reiz. Abu Dhabi wird gerne als der „Schlafende Riese“ am Arabischen Golf bezeichnet. Immerhin ist sie Hauptstadt sowie als Finanz- und Wirtschaftsdrehscheibe das Emirat mit den größten Ölvorkommen in der gesamten Region. Die Ausstellung präsentiert beide Projekte anhand von Modellen, Zeichnungen, Videoprojektionen. Ausstellungskonzept: Peter Sykora, Bri Newesely Zur Ausstellung erscheint ein Katalog (€ 10.-). Projektmanagement Aedes: Ulla Giesler; Informationen unter aedes@baunetz.de Infos und Photomaterial unter www.aedes-arc.de/pressedownload Neu: www.ng-landschaftsarchitekten.com ENGLISH VERSION Neumann Gusenburger, Landscape Architects, Berlin Berlin - Abu Dhabi and Back Again From Tiergarten to Khalifa City Location: Aedes West, Else-Ury-Bogen 600, 10623 Berlin Opening: Friday, February 10, 2006 at 6:30 PM Exhibition dates: February 10 – March 23, 2006 Neumann Gusenburger, a renowned office for landscape architecture, has existed in its present constellation since 1994 under the direction of Dipl. Ing. Thomas Gusenburger and Prof. K. Neumann. With a staff of more than 20, it is among the largest practices in Germany. The exhibition “Berlin - Abu Dhabi” juxtaposes two current projects that have allowed the landscape architects Neumann Gusenburger to intervene in two very different worlds. The Tiergarten is to Berliners what Central Park is to New Yorkers, namely the most important contiguous park facility in a centralized location. With the restoration of the Tiergarten, this practice embarks on a journey into the depths of Berlin’s history, and into the structures of the Berlin Tiergarten, shaped by three centuries. While the Berlin Wall stood, the Tiergarten was positioned on the margins of West Berlin and accessed only from the west. With the opening of the Wall, the park stood again at the heart of the city, and was accessible again from all directions. Its present state hardly does justice to the high volume of visitors. Particularly in the prominent surroundings of Brandenburg Gate, the government district, and Potsdamer Platz, the park will now be restored to a fitting condition. The federal state of Berlin has entrusted Neumann Gusenburger with the planning needed to restore the Tiergarten to its previous glory. In research extended over several years, the historical structures have been carved out and integrated into the current situation. The project will begin implementation in the immediate future. An expedition of a very different kind leads into the burning heat and vast expanses of the United Arab Emirates. Arising from the desert sands alongside the capital Abu Dhabi is a new city for 150,000 residents. The office of Neumann Gusenburger is building an entire urban district there, commissioned by the municipal administration of Abu Dhabi. From the beginning, verdant urban planning elements have shaped the new Khalifa City. A special feature is its effect from above at night: when visitors arrive in Abu Dhabi by plane, Khalifa City will be their first impression of the United Emirates. Only in the coolness of evening does public life truly come alive, lasting into the early hours of morning. The project has a special charm for Neumann Gusenburger. Abu Dhabi is often referred to as the “sleeping giant” of the Persian Gulf. In any event, it is at once the capital and the financial and economic hub of the United Emirates, whose oil deposits are the region’s largest. The exhibition presents both projects on the basis of models, drawings, video projections. Exhibition concept: Peter Sykora, Bri Newesely Speaking at the opening will be Kristin Feireiss, Berlin; The exhibition catalog costs € 10. Project manager at Aedes: Ulla Giesler, information:aedes@baunetz.de For further information and photos please contact www.aedes-arc.de/pressedownload New: www.ng-landschaftsarchitekten.com

Es erscheint ein Aedes Katalog (€ 10,-)
An Aedes catalogue was published (€ 10,-)

english/deutsch

back

Ausstellungsorte      Kontakt      Partner      Pressearchiv    Buchtipp    Suchen
  powered by Baunetz